DREI ENGEL AUF DER TODESINSEL

Drei Engel auf der Todesinsel
Lost Empire | USA | 1984
IMDb, OFDb, Schnittberichte

Bei einem Überfall von drei Ninjas auf einen asiatischen Juwelier kommt der Bruder der Polizistin Angel Wolfe (Melanie Vincz) zu Tode. Die Verantwortung trägt ein gewisser Lee Chuck (Angus Scrimm), der von einer Todesfeste auf einer geheimen Insel aus die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Also ruft Angel die aus einer mystischen Zwischenwelt stammende Whitestar (Raven de la Croix) sowie die gerade inhaftierte Heather McClure (Angela Aames) herbei, um sich inkognito in die ausschließlich aus Damen bestehende Armee Lee Chucks einzuschleusen.

Dr. Sin Do: Oh, Blut. Mein Lieblingsgetränk!

Das Debüt von B-Fachmensch Jim Wynorski (der das Niveau kurz darauf mit SHOPPING (1986) und MYSTOR – DER TODESJÄGER II (1987) weiterhin halten sollte) bietet wirklich alles, was sich das Herz eines Anhängenden der vordergründigen Filmkunst nur wünschen kann. Die drei stets nur auf Brusthöhe abgefilmten Hauptdarstellerinnen Melanie Vincz, Raven De La Croix und Angela Aames hampeln durch eine Welt voller Latexmonster, Pyrotechnik und Pappmaché-Kulissen, um dem von Angus Scrimm (bekannt und beliebt aus DAS BÖSE (1979)) gegebenen Bösewicht das Handwerk zu legen. Dabei macht Wynorski keinerlei Anstalten, sein simples Konzept zu verbergen und reichert die genannten Qualitäten noch mit ordentlich Kunstblut und wunderschönen Matte Paintings an – die deutsche kalauer-Synchronisation tut ein Übriges dazu, dass der Streifen zur durch und durch knallbunten Wundertüte gerät.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s