RUNAWAY – SPINNEN DES TODES

Runaway – Spinnen des Todes
Runaway | USA | 1984
IMDb, OFDb, Schnittberichte

Jack Ramsay (Tom Selleck) und seine neue Kollegin Thompson (Cynthia Rhodes) arbeiten bei einer Spezialeinheit, die sich mit fehlfunktionierenden Robotern beschäftigt. Nach einigen mysteriösen, von manipulierten Robotern begangenen Tötungen, stoßen die beiden auf den finsteren Dr. Charles Luther (Gene Simmons), der die elektronischen Gesellen zu manipulieren scheint.

Ramsay: Ich gratuliere Scott, Sie haben soeben eine Rolle Toilettenpapier umstellt.

Nach seinen Erfolgen WESTWORLD (1973) und COMA (1978) gönnte sich der berühmte Science-Fiction-Autor Michael Crichton (seine Vorlage diente Spielberg 1993 als Grundlage für JURASSIC PARK) mit KEIN MORD VON DER STANGE (1981) einen kleinen Regieausrutscher, bevor er mit diesem netten kleinen Sci-Fi-Thriller wieder zurück in die Spur fand. Zwar geht dem durchweg großartig fotografierten Streifen die moralische und charakterliche Tiefe der beiden oben genannten Erfolge ab, aber eine solide Inszenierung und ein durchweg cooles und wertiges Artdesign machen den Streifen trotzdem sehenswert; da stören auch die etwas albern anmutenden Robo-Spinnen kaum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s