NIGHTMARE ON ELM STREET 5 – DAS TRAUMA

nightmareonelmstreet5Nightmare on Elm Street 5 – Das Trauma
A Nightmare on Elm Street 5: The Dream Child | USA | 1989 | IMDb, OFDb, Schnittberichte

Nach den Querelen mit Krueger führt Alice Johnson (Lisa Wilcox) nun ein geregeltes Leben mit ihrem Gatten Dan (Danny Hassel). Doch als Alice schwanger wird, taucht Krueger plötzlich wieder in ihren Träumen auf. Dieser hat nämlich eine Möglichkeit gefunden, durch die Träume von Alice‘ ungeborenem Kind zurückzukehren.

Meinung: Und weiter geht die jährliche Freddy-Hatz. Robert Shaye – seit jeher Produzent der Reihe – ließ es sich ein weiteres Mal nicht nehmen, seine Reihe fortzuführen. Seit dem Original NIGHTMARE – MÖRDERISCHE TRÄUME von 1984 kam somit in jedem Jahr – ausgenommen 1986 – ein Freddy-Film heraus. Was erst einmal nach viel aussieht, wirkt in Anbetracht der Erlöse der einzelnen Teile nur vernünftig. Die Kids der 80’er Jahre wollten halt immer mehr von der Slasher-Ikone mit dem Pizzagesicht, also gab Shaye es ihnen. Obwohl die Posten Regie und Autor im Gegensatz zum Vorgänger NIGHTMARE ON ELM STREET 4 mal wieder neu besetzt wurden, knüpft die Geschichte doch eng an diesem Teil an, so dass es den Fans erspart bleibt, neue Charaktere mühsam in das bekannte Universum einzuordnen. Natürlich soll an dieser Stelle keine Partei für jedwede Form von Innovationsarmut ergriffen werden, doch muss man konstatieren, dass das Charakter-Karussell von Teil Zwei und Drei schon ein wenig die Übersicht schmälerte. So oder so nutzt der Film seine Geschichte, um – ebenfalls auf den Pfaden des Vorgängers – relativ schnell zur Sache zu kommen. Nach wenigen Minuten gibt es die ersten Traum-Sequenzen und nur wenig später auch die ersten blutigen Morde. Zusammen mit dem wieder einmal sehr ikonenhaften Bild von Krueger, orientiert sich dieser Film somit auch am modernen Motiv des Killers; mehr One-Liner, mehr übertriebene Kills, die mit Teil Vier begonnen Ikonisierung der Figur Freddy Krueger findet hier ihren Höhepunkt. Dem entsprechen auch die sehr einfallsreichen Kills. Vor allem die Szene, in der Greta am Essentisch ihr Leben lassen muss, weiß nachhaltig zu beeindrucken. Dans Tod auf dem Motorrad steht dem in nichts nach. Leider sind diese Szene in Gänze nur in der Unrated-Fassung zu sehen, der bis dato keine deutsche Veröffentlichung vergönnt war. Die nette Geschichte und die coolen Effekte verbinden sich so ein weiteres Mal zu einem ordentlichen Auftritt Freddys, der zwar kaum neue Hintergrundinformationen zur Serie hinzufügt, aber den im Vorgänger beschrittenen Weg konsequent fortsetzt und so die popkulturelle Figur Krueger abrundet.

Cooler Slasher, mit coolen Kills und coolen Sprüchen.

3 Antworten zu “NIGHTMARE ON ELM STREET 5 – DAS TRAUMA

  1. Pingback: FREDDY’S FINALE – NIGHTMARE ON ELM STREET 6 | SPLATTERTRASH·

  2. Pingback: NIGHTMARE – MÖRDERISCHE TRÄUME | SPLATTERTRASH·

  3. Pingback: PREDATOR 2 | SPLATTERTRASH·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..