TREMORS – IM LAND DER RAKETENWÜRMER

tremors

Tremors – Im Land der Raketenwürmer
Tremors | USA | 1990 | IMDb, OFDb, Schnittberichte

Valentine und Earl sind zwei Zeitarbeiter die irgendwo in Nevada diversen Tätigkeiten nachgehen. Als sie das örtliche Nest eines Tages verlassen wollen, fallen ihnen in der Umgebung ungewöhnliche Unfälle auf. Die Studentin Rhonda berichtet darüber hinaus von seismologischen Aktivitäten. Nach kurzer Zeit sitzen die Drei in dem kleinen Ort Perfection Valley fest, weil die Raketenwürmer es auf sie abgesehen haben.

1990 verfilmte Ron Underwood, bis dahin ein eher unbeschriebenes Blatt, ein Drehbuch, dass er mit seinen beiden Kollegen S.S. Wilson und Brent Maddock geschrieben hatte. Die simple Geschichte um ein paar riesige Würmer, die sich durch den amerikanischen Westen buddeln ist zwar durchaus originell, hätte dem Film aber mit Sicherheit nicht den Kultstatus verschafft, den er heute inne hat. Der Grund, wieso heute jeder die Raketenwürmer (zugegeben, die deutschen Titel-Erfinder hatten auch ein wenig Anteil an der Bekanntheit des Films) heute kennt ist, dass Underwood den zu diesem zeitpunkt bereits bekannten Kevin Bacon mit an Bord holen konnte. Der ist das Aushängeschild, dass den Film weltweit ca. 50 Mio. US$ einspielen ließ.

Nachdem die 80er das Jahrzehnt der Slasher und des klassischen Horrors waren, erfrischten die 90er das Genre mit einer ordentlichen Prise Humor. TREMORS ist ein gutes Beispiel dafür. Der Film orientiert sich an typischen Elementen des Horrorfilms, reichert diese allerdings mit viel Augenzwinkern an. Das merkt man gerade in den Dialogen und dem teilweise vollkommen übertriebenen Acting der Schauspieler. Gerade das militante Pärchen sorgt regelmäßig für Lachanfälle. Darüber steht allerdings noch Kevin Bacon als stereotyper US-Hinterwäldler, der sich mit dumme Sprüchen, viel Bier und klar Vorstellungen bzgl. seiner Zukünftigen durch das Leben schlägt. Und den ohnehin vorhandenen Klischees noch einmal zu betonen, wurde sogar extra ein neues Ende gedreht, in dem Bacon nun am Ende Love Interest Finn Carter bekommt und der Streifen mit einer Kuss-Sequenz enden kann.
Der Film bietet zwar nur wenige Splattereffekte, aber die sonstigen Leistungen der Abteilung Spezialeffekte sind durchaus ansehnlich. Die Würmer wirken klasse und die Animatronic-Greifarme können ebenfalls überzeugen. Auch das Auftreten der Würmer unter der Erde wird gut in Szene gesetzt. Viele Kulissen wurden als Minutaruren nachgebaut, und so bietet der Film auch für jeden Effekt-Freund eine ordentliche Schüppe an Vorzeigbarem.

Unterhaltsame Horror-Komödie mit trashigem Einschlag.

4 Antworten zu “TREMORS – IM LAND DER RAKETENWÜRMER

  1. Pingback: CRITTERS 3 – DIE KUSCHELKILLER KOMMEN « SPLATTERTRASH·

  2. Pingback: TREMORS 2 – DIE RÜCKKEHR DER RAKETENWÜRMER « SPLATTERTRASH·

  3. Pingback: TREMORS 3 – DIE NEUE BRUT « SPLATTERTRASH·

  4. Pingback: TREMORS 4 – WIE ALLES BEGANN « SPLATTERTRASH·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.